Maria Plaska, Sopran

 

Die griechische Sopranistin Maria Palaska wurde in Veroia geboren. Nach dem Abitur studierte sie Geschichte und Archäologie an der „Aristoteleion Universität“ Thessaloniki. Gleichzeitig besuchte sie die Gesangsklasse von Katerina Karatza am „Synchronon Konservatorium“ Thessaloniki, die sie mit Auszeichnung und einem ersten Preis im Juni 2006 abschloss, sowie die Klasse für Musiktheater am Staatlichen Konservatorium. Von 2007 studierte sie bei Prof. Dunja Vejzovic an der Opernschule der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bis zu ihrem Diplom im Juli 2009. Derzeit belegt sie den Masterstudiengang Liedgestaltung bei Cornelis Witthoefft und setzt ihre Gesangsausbildung bei Prof. Cheryl Studer fort. Sie ist Stipendiatin des Griechischen Staates für 2008-2010.

Sie nahm an Meisterkursen bei Krista Ludwig, Gabriella Ravazzi und Prof. Cheryl Studer teil. Schon während ihres Studiums hat sie mehrere Partien im Theater gesungen, darunter Papagena (Zauberflöte), Blonde (Entführung aus dem Serail), Carolina (Matrimonio Segreto), Belinda (Dido und Aeneas) und Frasquita (Carmen). Sie trat in der Opera Thessaloniki, im Theater Konstanz, im Teatro Mancinelli Orvieto, sowie im Wilhelma Theater in Produktionen der Opernschule Stuttgart auf. Zuletzt war Maria Palaska als Rosaura in Pinocchios Abenteuer an der Staatsoper Stuttgart zu sehen.